Blog

Wissenschaftliches Tagebuch – Einführungstext

Worum es mir mit dem Blog geht.

Als Arzt, Labormediziner und Ernährungs-und Umweltmediziner möchte ich durch regelmäßige Blogeinträge die „Ernährungsmedizinische und ganzheitliche Heilkunde“ vielen Menschen näher bringen und die damit im Zusammenhang stehenden wissenschaftlichen Sachverhalte für jeden verständlich erklären. 

In meinem Blog gibt es zwei Rubriken:
wissenschaftliche „Studien“ und ein wissenschaftliches „Tagebuch“.

In den Texten zu „Wissenschaftliche Studien“ stelle ich Ihnen aktuellen Publikationen vor, die aus ernährungsmedizinischer und ganzheitlicher Sicht von großem Interesse sind.
Dabei werde ich die Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Publikationen mit fundierten Erkenntnissen und erfolgreichen therapeutischen Herangehensweisen der ganzheitlichen und ernährungsmedizinischen Heilkunde in Einklang bringen.

In den Texten zu „Wissenschaftliches Tagebuch“ bringe ich ihnen leicht verständlich die Grundlagen der Ernährungsmedizin und ganzheitlichen Heilkunde für die Behandlung chronischer Erkrankungen nahe. 

Meine persönlichen, wissenschaftlich begründeten Auffassungen zu Entwicklungen – Möglichkeiten und Grenzen – der modernen Medizin sind weiterer Bestandteil der Texte.
Empfehlungen für ergänzende und weiterführende Literatur, Filme, Dokumentationen oder auch sinnvolle Beiträge, die im Internet zu finden sind, werden die Texte vervollständigen.

Die aus den Texten ableitbaren Empfehlungen für jeden interessierten Menschen, egal ob mit oder ohne Erkrankung, werden den Hauptfokus der Texte bilden. Die Inhalte sind geeignet, dass Sie ein grundlegendes Verständnis entwickeln können, was „Ernährungsmedizinische und ganzheitliche Heilkunde“ zu leisten vermögen – aber auch, was die Grenzen dieser beiden therapeutischen Herangehensweisen sind.

Sie alle möchte ich
zu Neugier, ausdauerndem Erkunden, zu genauem (Durch-)Denken
und letzten Endes zu sinnvollem, selbstbestimmten Handeln motivieren.

Selbstbestimmtes Umsetzen von Einsichten und Kenntnissen im eigenen Alltag ist eine wichtige Methode, Gesundheit zu erhalten oder sie wiederherzustellen. Je umfangreicher und vollständiger Sie sich seriöses, fundiertes Wissen aneignen, umso eher können Sie – egal ob Sie gesund oder krank sind – ein selbstbestimmtes Leben führen, Ihren eigenen Zielen, Wünschen und Möglichkeiten entsprechend handeln. 
Genau darum wird es in den Blogtexten gehen: die Vermittlung von naturwissenschaftlich fundiertem und sinnvollem empirischen Wissen. Und „fundiert“ heißt in diesem Zusammenhang nichts anderes, als dass die Anwendungen dieses Wissens sich in Studien und empirischen Beobachtungen als sinnvoll, hilfreich und wirkungsvoll erwiesen haben.

Die Blogtexte sind mein Angebot an Sie,
Ihr Wissen zu ernährungsmedizinscher und ganzheitlicher Heilkunde zu erweitern.

Medizin ist sicher eine recht komplexe Wissenschaft, aber keinesfalls Raketentechnik oder gar Hexenwerk. Jeder von Ihnen kann für die Erhaltung und Wiederherstellung von Gesundheit sehr viel tun – fundiertes Wissen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür.
„Einmal Pille – immer Pille“ ist für viele Zivilisationserkrankungen kein in Granit gemeißeltes Naturgesetz. In einer erheblichen Anzahl von Fällen kann erfolgreich Abhilfe geschaffen werden, dass man von „Einmal Pille – immer Pille“ loskommt – vorausgesetzt, man will dies auch.
Allein die „bloße“ Wiederherstellung von normalen Ernährungs– und Lebensbedingungen führt in vielen Fällen chronischer Krankheiten mindestens zur Besserung: Übergewicht, Fettleibigkeit, Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Depressionen müssen keinesfalls Schicksal sein, gegen das angeblich kein Kraut gewachsen ist.

Der menschliche Organismus ist kein
chaotisches, von Geburt an ständig und immer reparaturbedürftiges
Katastrophenkonstrukt.

Mein Blog bietet Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen einer Frage-Antwort-Kommunikation über den von mir erstellten Blogtext hinaus die Inhalte des Textes zu bereichern.
Nehmen Sie sich die Zeit, die Texte zu lesen, zu durchdenken, zu kommentieren, zu ergänzen und für sich das momentan Machbare zu entdecken.
Jede Wortmeldung, jede Frage, auch jede gegenteilige Meinung zu den Texten ist willkommen.

Dr. med. Ralf Hilbert

Similar Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.